Allgemeine Geschäfts­bedingungen (AGB)


Anmeldung

Das Absenden des ausgefüllten E-Mail-Formulars gilt als verbindliche Anmeldung. Nach der Anmeldung erhalten Sie eine E-Mail mit Kontoverbindung, Zahlungshinweisen und ggf. weiteren Informationen zur Veranstaltung.

Die Teilnahmegebühr ist jeweils 14 Tage vor dem gebuchten Termin auf das angegebene Konto zu überweisen. Sollte der Betrag nicht rechtzeitig auf dem Konto eingehen, wird die Reservierung aufgehoben und der Platz für andere Interessent*innen freigegeben. Nach Erhalt der Seminargebühr sende ich Ihnen eine Rechnung zu.

 

Abmeldung / Rücktritt

Sollten Sie an einer gebuchten Veranstaltung nicht teilnehmen können, gelten folgende Regelungen:

  • Bei Abmeldung bis vier Wochen vor dem gebuchten Termin werden 25% der Teilnahmegebühr fällig.
  • Ab einer Abmeldung vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn werden 50% der Teilnahmegebühr fällig.
  • Bei Abmeldung eine Woche vor Veranstaltungsbeginn ist der volle Betrag zu zahlen, sofern kein/e Ersatzteilnehmer*in gefunden werden kann.
  • Sollten Sie die Veranstaltung vor dem Ende verlassen, erfolgt keine anteilige Rückzahlung der Teilnahmegebühr.

Bei Seminarreihen mit mehreren Terminen beziehen sich die o.g. Fristen auf den Starttermin der Veranstaltungsreihe. Einzeltermine, die Sie innerhalb der gebuchten Seminarreihe nicht wahrnehmen, werden nicht erstattet.

Die Veranstalterin Silke Wahnfried behält sich das Recht vor, Veranstaltungen abzusagen (z.B. bei Nichterreichen der Teilnehmerzahl oder bei Krankheit von Dozent*innen). In diesem Fall werden bis dahin erfolgte Zahlungen komplett rückerstattet.

 

Haftung

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist freiwillig. Jede/r Teilnehmer*in trägt die volle Verantwortung für sich selbst und ihre/seine Handlungen innerhalb und außerhalb der Veranstaltungen.

Sie/er kommt für verursachte Schäden selbst auf. Die Veranstalterin übernimmt keine Haftung.

Ich weise darauf hin, dass meine Veranstaltungen keine medizinischen oder psychotherapeutischen Behandlungen ersetzen können. Wer sich in einer Therapie befindet, muss rechtzeitig mit seiner Therapeutin / seinem Therapeuten und mir klären, ob sie/er am Seminar teilnehmen kann.

Jede/r Teilnehmer*in verpflichtet sich zu einem vertraulichen Umgang mit allen Informationen in Bezug auf den Gruppenprozess und die anderen Teilnehmer*innen.